Winterliche Erbsensuppe

Für 6 Personen · Zubereitung 2 Stunden

Winterliche Erbsensuppe

Jetzt, wo es noch mal richtig kalt geworden ist, brauche ich etwas, was mich von innen aufwärmt.

Ich koche diese Suppe gerne an Wochenenden, wenn ich ein bisschen Zeit übrig habe und mich mit einem Buch zurücklehnen kann. Sie braucht zwar relativ lang zum kochen, weil die Erbsen getrocknet daher kommen und ab und an mal umgerührt werden möchte, dafür kann man aber einen Großteil gut einfrieren und wenn es dann mal schnell gehen muss, einfach wieder aufwärmen.

Dazu lässt sich bestens Naan Brot oder ein frisches Baguette reichen. 

Zutaten

2 EL Olivenöl · eine große Zwiebel · 2 Selleriestangen · 2 Lorbeerblätter · frischer Thymian und Rosmarin · Pfefferkörner · 500g getrocknete Erbsen · 9 Becher Gemüsebrühe · Salz und Pfeffer · Abrieb und Saft einer Zitrone · Paprikapulver

Zubereitung

  1. Zwiebel und Sellerie grob würfeln und in einem großen Topf mit Olivenöl (2 EL) anbraten. Lorbeerblätter, Thymian, Rosmarin und Pfefferkörner dazugeben. Erbsen hinzufügen.
  2. Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer (1,5 Liter) dazugeben und das Ganze zum kochen bringen.
  3. Hitze reduzieren und Suppe bei niedriger Temperatur für ca. zwei Stunden mit geschlossenem Deckel köcheln lassen, bis die Erbsen komplett weichgekocht sind.
  4. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und dem Abrieb und Saft der Zitrone abrunden.
Winterliche Erbsensuppe
Winterliche Erbsensuppe

Close