Tomatenmarmelade

Für ca. 6 Gläser · 60 Minuten

Tomatenmarmelade

Ein herzhaft fruchtiger Brotaufstrich

Zugegeben: gerade ist keine Saison für Tomaten. Dieser Brotaufstrich ist aber so unglaublich lecker und fruchtig, dass ich unbedingt das Rezept mit euch teilen wollte.

Das erste mal gegessen habe ich diese Marmelade bei einem Food Swap im Sommer. Swantje hatte gerade welche eingemacht, und zwar aus richtig sonnengereiften, manschigen, saftigen Tomaten. Seitdem ist sie nicht mehr von meinem Frühstückstisch wegzudenken.

Man kann sie einfach auf einem Butterbrot essen. Oder aber auch auf Pasta. Saucen lassen sich herrlich damit verfeinern und auch sonst ist sie bestens zum dippen geeignet.

Außer Saison, also jetzt, kann man getrost auf Dosentomaten zurückgreifen. Ich empfehle euch hier ganz klar San Marzano Tomaten, wenn ihr welche bekommt. Aber auch jede andere Sorte lässt sich einwandfrei zubereiten.

Liebe Swantje, vielen Dank, dass du uns dein Rezept zur Verfügung gestellt hast.

Zutaten

2- 3 Schalotten · 2,5 kg reife Tomaten · 500g Gelierzucker (1:3 für 1500g Früchte) · 3 EL Balsamico Essig · Mark einer Vanilleschote · ca. daumengroßes Stück Ingwer · Saft und Abrieb einer Bio-Zitrone · 1 kl. getrocknete Chilischote

Tomatenmarmelade
Tomatenmarmelade

Zubereitung

  1. 2,5 kg Tomaten mit kochendem Wasser übergießen, anschließend häuten und würfeln. 2-3 Schalotten schälen und in Spalten schneiden. Anschließend in einen Topf mit heißem Öl geben, kurz anschwitzen und mit 3 EL Essig ablöschen.
  2. Die Tomaten zu den Zwiebeln geben und ca. 15 Minuten köcheln lassen.
  3. Ingwer schälen und kleinschneiden. Chilischote kleinhacken. Vanilleschote halbieren und ausschaben, Zitrone reiben und auspressen.
  4. Gelierzucker, Ingwer, Chili, Mark der Vanilleschote und die Schote, Zitronenabrieb und Saft in den Topf geben und ca. weitere 10 min aufkochen lassen.
  5. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gelierprobe machen und in sterilisierte Gläser füllen.
Tomatenmarmelade

Close