Porridge mit Sauerkirschmarmelade und Kokosmilch

Für 1 Person · Porridge: 15 Minuten · Marmelade: 60 Minuten

Porridge mit Sauerkirschmarmelade und Kokosmilch

Früher ein Arme-Leute-Essen, so ist Porridge heute besonders beliebt als Frühstück. Ein Gericht, welches viele wertvolle Eiweiße und Vitamine enthält, den Magen wärmt und lange satt macht.

Fast drei Jahrzehnte hat es nun gebraucht, bis ich auf den Geschmack von Haferbrei gekommen bin.
Zugegeben, der englische Name Porridge klingt schöner und appetitlicher, als der deutsche. Erst recht, wenn man da an Haferschleim denkt.
Das leckere und wohltuende Frühstück der Schotten (die es erfunden haben) wurde lange von mir verschmäht. Die Konsistenz hatte mich immer abgeschreckt und auch der Geschmack war nicht besonders interessant.
Bis ich in einem Café Porridge gegessen habe, der mit Milch zubereitet wurde. Seitdem gibt es - gerade im kalten Winter - für mich selten etwas anderes.

Vor kurzem habe ich in den Tiefen meines Schrankes die Kirschmarmelade nach dem Rezept meiner Mama wiedergefunden, da gab es keine andere Wahl: her musste warmer, reichhaltiger Porridge mit Kokosmilch und der Sauerkirschmarmelade meiner Mutter.

Wer die Marmelade jetzt im Winter kochen möchte, dem empfehle ich auf Kirschen aus dem Glas zurückzugreifen. Funktioniert fantastisch, wenn auch das Ergebnis aus im Sommer frisch geernteten Sauerkirschen sehr viel schmackhafter ist. Soll der Geschmack der Kokosnuss intensiviert werden, so ändere man das Verhältnis von Kokosmilch zu Milch zu Gunsten der Kokosmilch. Aber Achtung, das Ganze ist am Ende ganz schön reichhaltig.

Hier für euch: Comfy Food für Herz und Seele, welches den Körper von innen wärmt. Vorsicht, Suchtgefahr!

Zutaten

Für den Brei

50g feine Haferflocken · 15g Kokosöl · 250ml Milch · 100ml Kokosmilch · Agavendicksaft (oder Honig) · Kokosflocken · optional etwas Zimt ·  gehobelte Mandeln

Für die Marmelade

500g Sauerkirschen (oder Schattenmorellen aus dem Glas) · 2 ½ Becher Zucker · 500ml Wasser · Saft und Zeste einer Bio-Zitrone · Mark einer Vanilleschote (alternativ Bourbon-Vanille) · ½ EL Essig

Sauerkirschmarmelad
Sauerkirschmarmelad
Porridge

Zubereitung

  1. Für das Porridge

    15g Kokosöl in einem Topf auf mittlerer Stufe zum schmelzen bringen, die Haferflocken (50g) und Kokosraspeln (nach gusto) unter ständigem Rühren so lange rösten, bis die Haferflochen einen Hauch dunkler werden.
  2. 250ml Milch und 100ml Kokosmilch dazugeben und weiterrühren, bis die Masse kocht. Die Hitze reduzieren und solange weiterrühren, bis die Flocken aufgequollen sind und die Masse die gewünschte Konsistenz hat. Als Orientierung: ähnlich wie Milchreis.
  3. Mit Agavendicksaft süßen und warm servieren. Auf Wunsch Kokosraspeln und gerösteten Mandeln darüberstreuen.
  1. Für die Marmelade

    Dieser Schritt erübrigt sich, wenn ihr Kirschen aus dem Glas nehmt. Dann einfach mit dem 2. Schritt beginnen.
    500g Kirschen entsteinen, in einem Topf mit ½ Becher Zucker und zwei Liter Wasser zum kochen bringen. Ca. 5min köcheln lassen.
  2. Die Kirschen sieben und zurück in den Topf geben. Mit zwei Becher Zucker, dem Saft und Schale einer Zitrone, Vanillemark und ½ EL Essig vermengen und bei kleiner bis mittlerer Hitze ca. 45 min köcheln lassen. Fertig ist die Marmelade, wenn sie die Gelierprobe besteht: Am Ende der Kochzeit etwa 1 TL Marmelade auf eine Untertasse geben - sie soll nach kurzer Zeit fest werden. Wird sie es nicht, weitere 5-10 Minuten kochen lassen und die Gelierprobe wiederholen.
  3. Die Marmelade in sterilisierte Gläser abfüllen und luftdicht verschließen.

Close

1 Kommentare

hanplat schreibt |

Just had it this morning and it was frickin' delicious. Thumbs up!

Gustory | Yelda

Thx, mate!

Good to hear! Bon appetit! =)