kartoffelbrot

Für 2 Laibe · ca. 2 Stunden

Kartoffelbrot

Ein schnelles, saftiges Brot mit Kartoffeln.

Es gibt wenige Dinge, die ich gerne und regelmäßig mache. Dazu gehört eindeutig Brot. Viele scheuen sich davor, Brot selber zu backen, weil sie Angst vor den Gehzeiten und der Zubereitung haben. Es ist das einfachste Lebensmittel, weil es mit Wasser, Mehl, Salz und einem Triebmittel auskommt. Gleichzeitig ist es eins der schwierigsten, weil es in der Herstellung auch wirklich langatmig und kompliziert werden kann.

Ich sage: traut euch. Es muss nicht immer das aufwendige Brot sein, das 20 Stunden gehen muss. Oder Anstellgut, Sauerteig, Vorteig etc. braucht. Manchmal reicht auch ein schneller, simpler Brotteig mit Hefe.

Dieses Kartoffelbrot kann man auch mit Vollkorn-Weizenmehl backen, statt mit Weizenmehl. Der Teig ist so unkompliziert, er ist in weniger als zwei Stunden gebacken. Wer für das Kneten des Teiges keine Küchenmaschine besitzt, nimmt einfach seine Hände. Das dauert vielleicht ein bisschen länger, gibt dafür aber Muckis.

Zu diesem Brot passt unsere Tomatenmarmelade.

Zutaten

680g große, mehlige Kartoffeln · 4 TL Salz · 120ml Kochwasser aus dem Topf · 1 EL Trockenhefe · 1 EL Olivenöl · 665g Weizenmehl (Type 550)

Hefe, die in warmen Wasser und etwas Zucker vorgeht
kartoffelbrot
kartoffelbrot

Zubereitung

  1. 680g Kartoffeln mit einer Bürste säubern und mit Schale vierteln. In einem Kochtopf Wasser kochen, Kartoffeln hineingeben und kochen, bis sie weich sind. Vom Kochwasser ca. 120ml abnehmen. Kartoffeln absieben, trocknen und auskühlen lassen.
  2. Die Hefe (1 EL) im noch warmen Kochwasser ca. 5 Minuten quellen lassen. Kartoffeln mit einer Gabel zerdrücken.
  3. Hefemischung und das Olivenöl (1 EL) zugeben und rühren, bis eine homogene Masse entsteht. Nun das Mehl (665g) und 2 EL Salz zugeben, ca. 3 Minuten kneten, die Küchenmaschine auf mittlere Geschwindigkeit schalten und etwa 11 Minuten kneten.

    Tipp: der Teig ist am Anfang fest und krümelig, wird aber beim Kneten weicher.
  4. Die Rührschüssel mit einem Küchentuch abdecken und den Teig bei Raumtemperatur oder in der Nähe einer Heizung etwa 30-40 Minuten gehen lassen.
  5. Ofen auf 190 Grad vorheizen.
  6. Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und halbieren. Jedes Teigstück zuerst zu einer Kugel formen, etwas ausbreiten und von jeder Seite einmal falten. Die Laibe mit dem Saum nach unten legen, mit einem Tuch abdecken. Bei Raumtemperatur noch einmal 30 Minuten ruhen lassen.
  7. Vor dem Backen die Wände des Backofens mit Wasser bespritzen. Die Brote, jetzt mit dem Saum nach oben, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. Das Ofeninnere erneut mit Wasser bespritzen, ca. 45-50 Minuten backen bis die Kruste braun ist.
  8. Fertig ist das Brot, wenn es hohl klingt, wenn man auf die Unterseite klopft. Auf einem Rost auskühlen lassen.
kartoffelbrot mit Tomatenmarmelade

Close