Central Congress Bar Hamburg

Central Congress Bar Hamburg

Angelehnt an entschwundene Jahrzehnte: Eine Bar im Konferenzraum-Charakter direkt in der Innenstadt.

Der „Saufkultur“ und „Egal-Haltung“ in St. Pauli entkommen

Ein wirklich gutes und interessantes Lokal hat Ende Mai 2015 seine Pforten für Jene eröffnet, die sich entspannt an guten Drinks erfreuen möchten: die Bar Central Congress nahe der Mönckebergstraße.

Der Name ist Programm. Um 17h an jedem Tag der Woche eröffnet die Bar ihre Türen. Als ich ankomme, bestellen sich gerade zwei ältere Damen Tom Collins. Rum und Tequila sucht man hier vergebens, denn die beiden Inhaber Johannes Wilde und Oliver Hörr bieten nur das an, was sie selber mögen und auch immer trinken würden. Pils gibt es nur zwei Sorten - Kronenbourg und Moravia. Wofür braucht man denn auch mehr?

Der ganze Raum ist gestaltet wie ein Konferenzraum. Tische, zu einem O gestellt, füllen den Raum. Warum? Um sich auf neue Gespräche und Situationen einlassen zu können. Ein paar bequeme Sessel an den Wänden bieten weitere Sitzplätze. Jede Einzelheit, vom Eisbehälter samt Eispicker, von den Sesseln, der Holzvertäfelung mit güldenen Ornamenten, bis hin zum Zuckerbehälter, ist auf den Punkt zu Ende gedacht. Die Gestaltung ist eine Symbiose der Geschmäcker beider Besitzer: der Stil angelehnt an entschwundene Jahrzehnte mit sehr viel Liebe zum Detail. Die Raumgestaltung entstand von Johannes und Oliver gemeinsam. Bei der Furnier- und Tresenplanung half ein befreundeter Tischler. Einmal in der Woche legt ein DJ auf.

Dennoch wirkt die Bar weder aufgesetzt, noch ist sie zu „stylisch“ oder einem zu großen Konzept erlegen, das an jeder Ecke nach draußen schreit. Die beiden haben einen Raum geschaffen, der geschmackvoller hätte nicht sein können. Alles fügt sich zusammen, mit einer stilgerechten Bescheidenheit.

Oliver erzählt mir, dass sie explizit in der Innenstadt nach Räumlichkeiten gesucht haben, um der “Saufkultur“ und „Egal-Haltung“ in St. Pauli und der Schanze zu entkommen. Vollkommen zurecht.

Central Congress Hamburg
Central Congress Hamburg
Central Congress Hamburg
Central Congress Hamburg
Central Congress Hamburg
Central Congress Hamburg
Central Congress Hamburg
Central Congress Hamburg
Central Congress Hamburg
Central Congress Hamburg

Der Central Congress ist eine Erfrischung in der Hamburger Ausgehszene. Jeder, der Wert auf gute Drinks legt und entspannt zu guter Musik verweilen möchte, sollte im Central Congress vorbeischauen. Ein Besucht lohnt sich. Und wenn wir mal ehrlich sind: Wann ist man denn das letzte Mal aus den etwas einförmigen und gewohnten Ausgehvierteln rausgekommen? Eben.

 

Central Congress

Öffnungszeiten:
Mo-So ab 17.00 Uhr

Adresse:
Steinstr. 5-7
20097 Hamburg

www.centralcongress.de

Close

1 Kommentare

schmutzi1 schreibt |

Was soll denn Egal-Haltung in Verbindung mit St Pauli bedeuten ????

Und das mit der Saufkultur habe ich auch nicht richtig verstanden.......

Gustory | Yelda

Das ist eine sehr subjektive Wahrnehmung, die ich seit einigen Jahren in den klassischen Ausgehvierteln in Hamburg habe und teile. 

So kann ich eigentlich beispielsweise in und um die Schanze und im ganzen St. Pauli nicht mehr ausgehen, weil es dort voll ist von Menschen, denen es egal ist, wie es dort gesittet zugeht. Hauptsache viel Alkohol, Hauptsache viel Feiern, Hauptsache die Sau rauslassen, von allem immer zuviel

Es gibt natürlich Ausnahmen, Saal II zum Beispiel oder die kleinraumdisko am Neuen Kamp oder Kitty an der Feldstr. Es gibt einige andere noch, aber sehr wenige.

Es ist eben doch alles sehr beschaulich und - meines Empfindens nach - sehr eintönig. Daher finde ich es sehr toll und eben auch schön, wenn erfahrene Wirte wie Oliver Hörr und Johannes Wilde sagen, sie gehen ganz bewusst woanders hin, in die Innenstadt, wo das alles noch nicht so erschlossen ist mit einer eingesessenen "Kultur". 

Wollte damit niemandem auf die Füße treten und hoffe, dass du es nun besser nachvollziehen kannst?

Liebe Grüße,
Yelda